Wald

»Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen,
nicht mit den Autoreifen.«

— Georges Duhamel —

Unterwegs im Wald

Dass die Alpen untrennbar mit dem Wald verbunden sind, ist keine neue Erkenntnis. Auch die Tatsache, dass wir den Wald und die Natur zum Leben brauchen, sollte nicht überraschen. Nutzung und Schlägerung sind in Österreich durch das Forstgesetz geregelt, doch wie wir persönlich mit der Lebensgrundlage Wald umgehen ist unsere Entscheidung.

Die Menschen zogen schon früh Nutzen aus dem Wald und verwendeten das Holz einerseits als Baumaterial und andererseits als Brennholz. Durchschnittlich besteht die Fläche Österreichs aus 47,9 Prozent Wald. In den fünf Gemeinden des Naturpark Ötscher Tormäuer ist der Waldanteil sogar noch höher.

Die Holzverarbeitung ist in diesem Gebiet nicht wegzudenken. Doch in einem Gebiet unweit des Ötschers wird der Wald nicht geschlägert sondern vom Menschen in Ruhe gelassen: dem Wildnisgebiet Dürrenstein. Alle Gemeindegebiete und das Wildnisgebiet sind auf der Karte eingezeichnet.

Vergleich der Wälder